Rezensionen HR Business Partner Buch

"Gute unternehmerisch denkende Personalmanager haben ein großes Ziel: von der Geschäftsleitung als ebenbürtige Managementkollegen ernst genommen zu werden. Den Weg zu diesem Ziel sollte das Konzept vom HR Business Partner ebnen. (...) Die Berater Martin Claßen und Dieter Kern haben sich in den vergangenen Jahren intensiv mit diesem Thema auseinandergesetzt und ihre Erfahrungen und Studienergebnisse in diesem Buch zusammengefasst. (...) Wer die Arbeiten der Autoren seit 2006 kennt, wird Bekanntes wiederentdecken. Doch die Ergebnisse der teilweise schon älteren Studien sind nun in einen großen Zusammenhang gebettet und ermöglichen dem Leser so einen umfassenden Einblick in das Thema" (Harvard Business Manager - 06/2010)

"Das Buch ist ein wichtiges Buch und wird wahrscheinlich für längere Zeit die Benchmarking-Veröffentlichung in der fachliterarischen Bearbeitung der neuen Rolle von HR abgeben. Es verbindet eigene Beratererfahrungen von HR-Abteilungen und deren Veränderung zum Business Partner (teilweise auch aus früheren Publikationen) mit Einbindung der gelebten Praxis von leitenden HR-lern in Großunternehmen. (…) Die Autoren vermitteln einen hohen Grad von verinnerlichter Kompetenz und heben sich damit wohltuend von jenen ab, die Fachliteratur nur zitieren. (…) Ich kann mir kein passenderes Buch für dieses Thema vorstellen, bei dem sich der frische und flüssige Stil von der oft sehr sperrig dargestellten neueren HRM-Literatur abhebt. Ein rundum gelungenes Buch, das auch der Vorwortschreiber Sattelberger so sieht, der sich (…) mittlerweile sehr wählerisch bei indossierenden Geleitworten auf dem Büchermarkt zeigt" (MAO - 2/2010)

"Der HR Business Partner ist das Leitbild in der Diskussion darüber, was das Personalwesen heute leisten muss. Kaum ein Kongress, kaum eine Präsentation, wo die Chiffre nicht bemüht wird. Da tut es gut, dass mit Martin Claßen und Dieter Kern zwei Berater es sich zur Aufgabe gemacht haben, die dahinterliegenden Konzepte und Erwartungen zu analysieren. Herausgekommen ist eine runde Darstellung, woher die Idee vom HR Business Partner kommt, wie sie in Unternehmen verankert wird, welche Anforderungen sie an die Personaler stellt und welche Entwicklungen dieses Konzept noch nehmen wird. Besonders gelungen: Der Mix aus Empirie eigener Studien sowie ironisch bis polemischen Einsprengseln eigener Beobachtungen. Bewertung: Ein kluges und unterhaltsames Buch, dessen Autoren faktenreich, reflektiert und belesen den Weg weisen, wie das Konzept des HR Business Partners mit Leben gefüllt werden kann" (Personalmagazin 12/2010) 

"Dieses Buch könnte sich zu einem wirklichen Standardwerk entwickeln. (...) Martin Claßen und Dieter Kern zeigen mit aktuellen Studien und Interviews die Bedingungen und Schwierigkeiten für eine erfolgreiche Einführung der unterschiedlichen HR-Business-Partner-Konzepte auf und verdeutlichen, wie wichtig diese Idee sein kann, aber auch wie wenig Handlungsspielraum ihr trotz aller wissenschaftlichen Akzeptanz noch immer eingeräumt wird" (Human Resources Manager - 5/2010)

"Claßen und Kern wollen die Herausforderungen bei der Implementierung des HR-Business-Partner-Konzeptes beleuchten. Konsequenterweise führen HR-Verantwortliche und HR-Business-Partner die Liste der angesprochenen Zielgruppen an. Die Hauptadressaten werden nach der Lektüre wohl ein ähnlich positives Fazit ziehen, wie es Sattelberger in seinem Vorwort tut (…) Die Autoren kommentieren nicht nur die Spielzüge und Fähigkeiten eines HR-Business-Partners, sondern reflektieren die gesamte Spielanlage. (…) Eine Stärke des Buches erweist sich als eine (vermeidbare!) Schwäche: Die Breite der reflektierten Themen sowie Ausflüge in randständige Sachgebiete mögen dem einen oder anderen Vertreter der avisierten Zielgruppen angesichts bekannter Zeitnöte ein Dorn im Auge sein. (…) Claßen und Kern liefern eine detaillierte und gut zu lesende Spielbeschreibung aus der Perspektive des teilnehmenden Fans ab (dass sie mit dem beschriebenen Konzept sympathisieren und bei seiner Verbreitung mitmischen, ist nicht zu übersehen) (…) Der reflektierte Praktiker wird die facettenreiche Kommentierung möglicher Spieltaktiken zu schätzen wissen und bei den eingestreuten Glossen bzw. Beispielen wissend schmunzeln. Den Unreflektierten wird durch die realitätsgesättigten Ausführungen die Komplexität des Spiels bewusst. Wer nach einer einfachen Taktik und Best Practice-Spielzügen sucht, wird in diesem Buch zwar Hinweise, Beispiele und Vorlagen finden, konterkariert damit aber die Intention der Autoren – dieses Buch will in Ruhe gelesen und verdaut werden. Deshalb lautet die Antwort auf die Frage, warum ein neues Buch über alte Ideen schreiben: Weil es angesichts der landauf und landab entstehenden HR-Business-Partner und HR-Shared-Service-Center notwendig ist, eine praxisgesättigte und die Praxis reflektierende Einordung manch blumiger Begriffe und vollmundiger Ankündigungen als Entscheidungshilfe zu haben" (ZfO - 4/2010)

"Das Buch ist flüssig, humorvoll und manchmal auch selbstironisch geschrieben. Dabei wollen die Autoren bewusst durch kritische Aussagen und Standpunkte zur Diskussion anregen. Claßen und Kern geben mit ihrem Buch den derzeit im deutschsprachigen Raum wohl besten Überblick über das Konzept des Business Partners: was es verspricht, was es halten kann, wie es implementiert werden kann. Wer einen fundierten Einstieg in das Thema sucht bzw. eine Basis für die Einführung oder Optimierung des HR Business Partner Konzepts in seiner Organisation, ist mit diesem Buch bestens bedient" (Prof. Lebrenz / Hochschule Augsburg)

"In dem hier besprochenen Buch macht sich das Autorenduo Claßen und Kern, zwei gestandene Berater mit praxiserprobter Expertise für die Personallandschaft, an ein Zwischenfazit des "HR Business Partners". (...) Eine umfassende Bewertung der Errungenschaften und künftigen Herausforderungen stand - zumindest deutschsprachig - noch aus. Mit diesem Buch wird nun die Lücke auf Grundlage einer profunden Literaturkenntnis und diversen, auch eigenen empirischen Untersuchungen in herausragender Weise geschlossen. Um das zentrale Resümee direkt vorweg zu nehmen: Ungeachtet aller praktischen Rückschläge und zwischenzeitlichen Ernüchterungen ist ihrer Ansicht nach das Konzept auf absehbare Zeit unverzichtbar (...) Schon zu Beginn stellen die Autoren den sehr persönlich angesprochenen Leser auf ihren bewusst provokativen Stil ein, der sich selbst durch - ebenfalls abgedruckte - Hinweise der Lektorin nicht bremsen ließ. Ungeachtet ihres angemessen relativierten Berater-Jargons bleibt das Buch dadurch ein Stück weit Geschmackssache, und nicht jeder der zahlreichen Gags führt zu Schenkelklopfen. Aber zumindest dem Rezensenten hat diese unübersehbare "Selbstoffenbahrungsbereitschaft" der Autoren gut zugesagt, weil sie klare und damit auch widerspruchsfähige = "falsifizierbare" Botschaften ermöglicht. Dabei entsprechen die zuweilen etwas kantigen Darstellungen der Realität in erstaunlichem Ausmaß, auch ohne dass das "Stammhaus" des Rezensenten zur Untersuchungsgrundlage der Autoren gehört hätte. Aber irgendwie müssen sich die Zustände bei Großunternehmen schon sehr ähneln. Letztlich erhält der Leser für angemessene 45,-- € eine ausgezeichnete Analyse des Themas sowie geballtes Praxiswissen und –erfahrung. Auch wenn die Autoren ausdrücklich auf eine Werkzeugkiste mit Kochbuchcharakter verzichtet haben, legen sie doch viel Wert auf Anschaulichkeit, zum Beispiel anhand von Trainings- und Assessmentkomponenten speziell für HR Businesspartner. Das Buch ist zwar keine Dissertation und dem Rezensenten stünde ein solches Urteil auch nicht zu, gleichwohl hat es in seinen Augen ein "summa cum laude" redlich verdient!" (MWonline vom 31.07.2011)